Quer durchs Mittelmeer...mindestens, Videos

Die letzten Seemeilen…vorläufig

Nach drei traumhaften Monaten quer durchs Mittelmeer rückt das Ende eines unvergesslichen Segelabenteuers näher. Mit Lissabon wartet aber noch ein letzter Höhepunkt auf uns und Stella Mira. Erneut sind wir von der Herzlichkeit und Gastfreundschaft Portugals tief beeindruckt. Daneben gilt es aber auch, Stella Mira für die längere Segelpause vorzubereiten.

Standard

Ein Gedanke zu “Die letzten Seemeilen…vorläufig

  1. Anonymous schreibt:

    Liebe Michèle und Mario, ich bedanke mich herzlichst dafür, dass ihr all die Abenteuer und reichen Erfahrungen mit uns geteilt habt. Die Videos haben mir seeeeeeehr gefallen und ich konnte es jeweils kaum erwarten, wieder die neuesten Erlebnisse und Bilder sehen zu können. Dass wir einen Teil mitsegeln, respektive mitfahren 😉 durften, war ein Highlight dieses Sommers. Ihr habt gut zu eurer Stella Mira geschaut und sie gab euch den Schutz und die Möglichkeit, dieses wundervolle Abenteuer zu erleben.
    Mögen euch nun die einmaligen unvergesslichen Erinnerungen den Alltag verschöneren und das zurückkommen erleichtern. Es warten wieder neue Abenteuer und Schönheiten der Erde auf euch beim nächsten Auslaufen mit einer Handvoll Wasser unter dem Kiel.
    Ich bin sicher, dass die unendlich grosse Freude, die ihr in diesen 3 Monaten erleben und in euch nehmen konntet, stärker ist als jegliche Wehmut und mögliche Dissonanz im „neuen“ Alltag. Beweist dies euch selbst!!!!! ich wünsche euch dazu das allerbeste.
    Mit der Sonne im Herzen grüsse ich euch. Alles Liebe, Mami / Esther

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s